Das Schuhmuseum bietet einen Überblick über die Entwicklung der Schuhindustrie.

Der Besucher durchläuft die gesamte Geschichte, die bei der Handwerkskunst der Espadrilles im 19. Jahrhundert beginnt, und erfährt mehr über den Beginn der Industrialisierung der Schuhindustrie durch den Bau der ersten Fabriken, womit sich die Stadt Elche in eine rein industrielle Gemeinde wandelte.

Das Museum besteht aus zwei Räumen. Im ersten Raum werden die Ursprünge der Schuhindustrie in Elche gezeigt, der zweite stellt die Geschichte und die traditionellen Herstellungsprozesse des Konzerns Pikolinos aus.